Zum Inhalt springen

Thailand: Ankunft in Chiang Mai

„Das wird die Reise deines Lebens“

Diesen Satz habe ich vor meinem Abflug oft gesagt bekommen. Vor allem von Freunden, die selbst schon als Backpacker unterwegs waren. Es braucht zwar einige Tage um die vielen neuen Eindrücke zu verarbeiten, aber dass der Satz stimmt spür ich schon jetzt.

Thailand soll eines der einfachsten Länder für Reise-Neulinge sein.

Den Eindruck habe ich auch. Ich hab mich trotzdem bewusst nicht gleich ins Getümmel von Bangkok gestürzt.

Mein erster Weg führte in den Norden: In die dort größte Stadt Chiang Mai. Im Norden gibt es vor allem kulturell und landschaftlich viel zu sehen: „Von Land und Leuten“, wie man so schön sagt.

ChiangMai 01

 

Das Land: Das sind Berge, Felder, kleine Dörfer, Nationalparks und Regenwälder. Die Leute: Sind die höflichsten, denen ich je begegnet bin. Gerade hier im Norden sprechen sie kaum ein Wort Englisch. Trotzdem bieten sie dir immer Hilfe an! Ich wurde an meinem ersten Abend zum Beispiel vom frühen Sonnenuntergang überrascht (ca. 18:30 Uhr). Nach meiner 24-Stunden-Anreise wollte ich eigentlich nur noch kurz über den Nachtmarkt der Stadt schlendern. Der Rückweg im Dunkeln war allerdings schwerer zu finden als vermutet: Mobiles Internet habe ich nicht und die Straßen hier haben nicht dieselben Namen wie auf der Karte 😉 Nachdem ich bei mehreren Familien ins Abendessen geplatzt bin (und mindestens vier Mal um mein Hostel herumgelaufen bin) habe ich mit Hilfe der lieben Menschen doch noch nach Hause gefunden.

ChiangMai 02

Mein erstes Hostel “ Thai Thai Hostel“ hat sich als Glücksgriff herausgestellt: Mit Dachterrasse, Waschmaschine und Fühstück inklusive. Das Haus kann ich nur empfehlen: Der Besitzer hat es erst vor wenigen Monaten eröffnet und kommt sogar nachts mit dem Roller um Probleme zu lösen 😉 7 Euro zahle ich dafür pro Nacht. Einfachere Hostels kosten sogar nur 3€. An diese Preise muss man sich erst gewöhnen. Und auch daran, dass in Thailand um alles gefeilscht wird: Auch bei der Frage, ob die Fahrt mit dem Taxi zum Flughafen nun 2,10€ oder 2,50€ kosten soll … Nicht vorstellbar bei uns in Deutschland 😉

Weil viele mir erzählt haben, dass sie Probleme mit dem Essen in Thailand hatten, war ich zuerst vorsichtig. Das war aber gar nicht nötig. Ich bin zwar in einem Restaurant in der Küche auf Toilette gegangen (kein Witz) – bisher hatte ich aber Glück: Sowohl in den Bars als auch an den Straßenständen. Aber mein lieber Scholli: Ist das scharf!! Ich glaube, die Köche hier machen sich einen Spaß daraus Touris zu ärgern. Sie versprechen einem mehr Kokosmilch und weniger Chili in das Essen zu tun, und lachen sich dann kaputt wenn man trotzdem noch schwitzt und weint.

Aber wer kann es ihnen verübeln? 😉

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.